Mittwoch, 8. Februar 2017

18:49

[Produkttest] Bosch MUM 54251

So, heute das wird wohl umfangreicher und bestimmt auch nach und nach noch ergänzt werden.

Da ich ja nun meine Lust für Kochen und Backen entdeckt habe, wollte ich mir gerne eine Küchenmaschine zulegen. Es wurde viel gelesen, recherchiert und auch Personen befragt, die mit solchen Geräten arbeiten.

Am Ende ist die Entscheidung gefallen. Gekauft habe ich mir eine Bosch MUM 54251.

Warum gerade dieses Gerät? Es war mit einer der Sieger im Preis/Leistungstest, viele überzeugte Nutzer auf diversen Plattformen, das Design gefällt mir sehr gut (steht ja immerhin in der Küche rum) und das Zubehör was man dazu erwerben kann.

Sie ist von der Wattzahl von 900 schon sehr leistungsstark, schafft laut Beschreibung auch gut und gerne einen festen Teig oder auch größere Mengen mit 1000g, das war mir schon wichtig!

Die vielen unterschiedlichen Nummern die es gibt, verwirrten mich schon, hatte aber nach kurzer Zeit heraus:
Bosch Mum 4xxx ist das ältere Model, mit nicht ganz so starkem Motor, deswegen wurde diese von meinem Plan gestrichen.
Dann kommt die Bosch 5xxx, die hat dann den leistungsstarkeren Motor verarbeitet.

Die einzelnen Zahlen dahinter geben Auskunft über die Zusammenstellung des Sets. Da muss jeder schauen was ihm wichtig ist.
Ich habe dieses gewählt, weil man, wenn man daraus einzelne Teile zu einem späteren Zeitpunkt kaufen würde, deutlich teurer ist, als dieses Angebotspaket.
Es gibt noch Zubehör wie den Flexi Rührer, diverse Scheiben und auch den Spritzgebäckvorsatz für den Fleischwolf, die separat zw. 15-20€ erhältlich sind, kann man also jederzeit nachrüsten.

Der Würfelschneider, den ich unbedingt haben wollte, war hier halt schon dabei und um einiges günstiger, als wenn ich ihn einzeln gekauft hätte. Da wäre der Preis in etwas 100€ gewesen. Man sollte sich also vorher überlegen, was einem wichtig ist, die Zusammenstellung ansehen und dann entscheiden.

Die Preise für das Komplettpaket was ich nun wollte, variieren je nach Anbieten, pendeln sich aber um die 250€ ein. Wenn man es nicht so eilig hat, sollte man also erst mal etwas vergleichen und ggf etwas warten bevor man kauft.

Die Beschreibung laut Amazon für dieses Gerät:
  • Extra starker Motor (900Watt) für anspruchsvolle Teige und schnelle Verarbeitung
  • Vielseitig einsetzbar mit Patisserie-Set (Schlagbesen, Rührbesen, Knethaken), Durchlaufschnitzler mit drei Scheiben zum Raspeln, Reiben, Schneiden, zusätzlich Mix-Aufsatz und innovativer Würfelschneider
  • Große Rührschüssel aus Edelstahl (max. Teigmenge 2,0 kg) und 7 Arbeitsstufen plus starker Momentstufe für grenzenlosen Backspaß
  • Easy Arm Lift: Einfache und kraftsparende Ein-Knopf-Bedienung des multifunktionalen Rührarms mit drei Antriebsstellen; Einfach und sicher zu bedienen (Bosch Technik); leicht zu reinigen (Spülmaschinen geeignetes Zubehör)
  • Lieferumfang: Küchenmaschine, Mixeraufsatz Kunststoff, Raspelwendescheibe, Reibscheibe mittelfein, Rühr-/Schlagbesen, Schneidwendescheibe, Zitruspresse, Würfelschneider, Deckel, Durchlaufschnitzler, Edelstahl-Rührschüssel, Fleischwolf, Knethaken Metall, Zubehörtasche dunkelgrau, Rezept-DVD

---------------------

Somit kann man direkt beginnen:

Zuerst wurde mal alles ausgepackt und in Augenschein genommen. Der Hersteller hat die einzelnen Bestandteile gut verpackt, es ging beim Transport nicht kaputt.
Ein Riesen Karton der hier ankam. 


Ausgepackt sah das ganze dann so aus:


Zuerst hat Betsy, so hat mein Sohn die Bosch getauft, mal einen schönen Platz bekommen


Was ist nun genau in diesem Set bei?

1. Patisserie-Set
Das ist wohl das wichtigste was man benötigt und wurde natürlich auch als erstes ausgetestet.

  • Schlagbesen: Wie der Name schon sagt: er schlägt. Er schlägt wunderbar Sahne steif, Eisschnee oder zaubert leichte Cremes für Desserts. Selbst kleine Mengen waren kein Problem.
  • Rührbesen: für alle gängigen, nicht zu festen Teige. Waffeln, Kuchen, Pfannkuchen
  • Knethaken: Mürbeteig, Brote, Hefeteig: all dies schafte Betsy locker
Ich finde schon, dass es hier eine Arbeitserleichterung ist. Bei vielen Rezepten kann man alles schon in die Schüssel geben, einschalten und sie macht den Rest alleine. In der Zeit kann ich die Küche aufräumen oder anderes vorbereiten. Gerade wenn man nicht viel Zeit in der Küche hat, gut zeitlich organisieren muss, ist es schon eine Erleichterung.
Wenn man nicht alles zu Beginn, gerade Eier, zusammen geben soll. gibt es den Spritzschutz mit Einfüllöffnung. So kann man, auch während das Gerät eingeschaltet ist, Zutaten nach und nach bei geben. (Hier mit zugekaufter Kunststoffschüssel)



Sahne steif schlagen? Ein Traum, wusste ja gar nicht wie schnell sowas gehen kann. Somit wird es ab sofort auch Teige geben, wo ich bisher weitergeblättert habe wenn im Rezept stand: Eiweiß steif schlagen und unterheben.



Update: Mittlerweile habe ich mir auch den Flexi Rührer angeschafft. Finde gerade bei Rührteigen ist dieser sinniger, da er mit den Gummilippen alles vom Rand entfernt bekommt. Beim normalen Rührer klappt dies leider nicht ganz so gut. Das Geld ist er definitiv wert.


2. Mixer
Ja was soll man sagen? Ein Mixer halt. Ich liebe ihn um Smoothies herzustellen. Aber auch Puderzucker kann das Gerät wunderbar herstellen. Sehr sinnvoll, wenn man Samstag abends merkt, dass man vergessen hat, ihn einzukaufen. Desweiteren eignet er sich wunderbar für Waffelteig, Ja man glaubt es kaum, aber es geht. Ebenso Pesto oder mal Tomaten schön für Soße pürieren. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!
In einem Rezept stand mal: gemahlene Haferflocken. Einfach mal rein geworfen -> perfekt! :)



3. Würfelschneider
Hach ein tolles Teil wenn man viele Obst oder Gemüsesorten in kurzer Zeit klein haben mag. Obstsalat? Fleischwurst für Salat? Gemüse für Eintopf? Alles kein Problem. Einfach Würfelschneider aufsetzen und los gehts. Die Einfüllöffnung hat eine angenehme Größe, man muss die Bestandteile zwar grob zerkleinern, aber eine Kartoffeln zu 1/4 reicht völlig aus, der Rest erledigt die Bosch. Ab und an bleiben kleine Reste im Gitter hängen. Aber dafür gibt es so ein kleines Plastikteil, womit man sie durch drücken kann. 
Ok ich würde das, wegen dem spülen, nicht gerade nur für einen Apfel nehmen, aber wenn man größere Mengen hat für z.B. Salat lohnt es auf jeden Fall. Dabei war hier das kleine Gitter mit ca 5mm Würfelgröße. Ein anderer Einsatz mit größeren Abständen kann separat erworben werden.

Update nach paar Monaten im Gebrauch:
Er lohnt definitiv nur bei größeren Mengen, die ich im Alltag kaum habe. Es bleiben doch einiges an Resten oben drin, die nicht gewürfelt werden. Also kein Teil für den täglichen Einsatz. Leider nimmt es recht viel Platz im Schrank weg. Mein Fazit dazu: ich benötige ihn nicht wirklich. 


4. Scheiben
es sind 3 verschiedene Scheiben in diesem Set bei.
Reiben
Scheiben schneiden (dick/dünn)
Raspel (dick/dünn)

Die letzten beiden Scheiben kann man drehen, so hat man mit 3 Scheiben 5 verschiedene Funktionen. Es gibt noch weitere wie Asia oder Pommesscheibe, die separat erhältlich sind.
Gurkensalat, Rohkostsalate, Kartoffelpuffer, alles im Handumdrehen erledigt.




5. Zitruspresse
Benötige ich nicht unbedingt, so oft mache ich keinen frischen Saft. Aber es war dabei, die Kids lieben es und nutzen ihn auch regelmäßig. Leider kann man nicht einstellen, wie viel Fruchtfleisch man im Saft haben mag. Sonst gibt es nichts besonderes darüber zu berichten.



6. Fleischwolf
Bin ehrlich, diesen habe ich bisher gar nicht verwendet. Den wollte ich haben um Plätzchen zu machen. Aber da wir nicht die richtige Jahreszeit für Spritzgebäck haben liegt er noch im Schrank. Zu ihm werde ich zu einem späteren Zeitpunkt gerne mehr schreiben!

------------

Nach ein paar Monaten zog noch der Multimixer hier ein und ich bin begeistert.

Würde ich das Gerät wieder kaufen?
Eindeutig JA!!!

Es integriert sich super in die Küche, ist nicht so groß, wie man im ersten Moment denkt.


Dabei sind die gleichen Scheiben wie bei dem Würfelschneider, jedoch kleiner vom Durchmesser. Sie können also nicht getauscht werden. Leider gibt es außer den drei Standartscheiben keine weiteren die man zukaufen könnte.
Dabei ist jedoch noch das Messer zum zerkleinern:



Allgemein:
Die Bedienung ist instinktiv, vieles erklärt sich von selber, ansonsten gibt es auch tolle Anleitungen im Netz. Leider war die Anleitung die ich bekommen habe nicht auf deutsch. Aber Google und auch YouTube haben alle Fragen diesbezüglich wunderbar beantwortet.
Womit ich aber Probleme habe, da ich bisher ja keine verwendet habe: Wann nehme ich was? Denke, da muss ich einfach bisschen ausprobieren. Ebenso die Rührer für den Teig, wann den für festen, wann den für weichere Teige? Aber das wird sich wohl alles nach und nach einspielen.
Es gibt zwar eine grobe Richtlinie, aber das half mir nicht wirklich weiter.
Denke ich werde mir einfach die Art der Rührer bzw Scheiben neben meine Rezepte schreiben oder eine eigene Tabelle erstellen.
Allerdings musste ich erst mal einiges in der Küche umräumen, da das Zubehör mehr Volumen hatte als ich dachte. egal, nun ist aufgeräumt :)
Die Lautstärke ist ok, man kann sich dabei noch normal unterhalten, merkt aber natürlich dass was an ist. Aber wenn nicht jemand extrem geräuschempfindlich ist dürfte das alles kein Problem sein,
Alle Teile lassen sich wunderbar reinigen, manches davon darf bei mir sogar in die Spülmaschine, da bin ich immer etwas vorsichtig.

Zum Thema Sicherheit: Habe festgestellt, dass alle Aufsätze nicht angehen wenn man sie nicht korrekt zusammengebaut hat. Also kann man sich nicht versehentlich verletzen wenn man vorher nicht genau geschaut hat. Für mich auch ein sehr wichtiger Punkt da meine Kinder auch mit der Bosch arbeiten!


Im Karton war auch noch ein kleiner Aufkleber den ich angebracht habe. Er erleichtert am Anfang bis man weiß wie die einzelnen Teile verwendet werden. Ebenso habe ich mittlerweile eine Kunststoffschüssel zugekauft. Kuchenteige und auch Hefeteige gehen darin besser:

  

 

Zusammenfassung
Würde ich es wieder kaufen? Ja! definitiv!
Manche der Aufsätze sind lauter als andere, aber gut auszuhalten, da sie ja auch nicht ewig an sind.
In der Zeit wo sie arbeitet kann ich die Küche aufräumen.
Das Zubehör nimmt teilweise recht viel Platz weg und man muss schauen wie man es sinnig unterbringt.
Leicht zu reinigen.
Intuitive Bedienung möglich, das Handbuch ist nämlich ein Graus.
Sicherer Halt durch Saugnäpfe
Kabel hinten verstaubar, also kein weiterer Kabelsalat in der Küche
Diverses Zubehör nach Wunsch nachkaufbar!


Das ganze Set hat sich für mich definitiv gelohnt. Man sollte, wie bereits oben geschrieben, schauen ob man ein Angebot bekommt. Bei dem großen Versandhaus gibt es auch oft Warehouse Deals, da kann man sparen.

Die Bosch ist ein Gerät, was hier mit am meisten genutzt wird.

LG Sandra

Samstag, 4. Februar 2017

Dienstag, 10. Januar 2017

07:07

[Produkttest] KAVAJ Ledergeldbörse Geldbeutel Portemonnaie "Vienna" schwarz

Nach längerer Abstinenz geht es nun heute mit einem neuem Produkttest für euch weiter.
Na, seid ihr gespannt, was ich heute für euch habe?

KAVAJ Ledergeldbörse Geldbeutel Portemonnaie 
"Vienna" schwarz



Ich bekam eher zufällig die Möglichkeit, diese Geldbörse zu einem geringen Preis zu erwerben und einen Testbericht darüber zu schreiben. Ok, dachte ich, warum eigentlich nicht? Ist mal was anderes als das, was ich sonst habe. 

Hier mal die Beschreibung von Amazon:
  • Die klassisch-schwarze Damen-Geldbörse aus 100 Prozent echtem Rindsleder im Vintage-Look sorgt jederzeit für einen stilvollen Auftritt und passt perfekt zu anderen KAVAJ-Produkten
  • Die große Geldbörse bietet über 12 Kartenfächern und genügend Platz für Ausweise, Führerschein und Bargeld. Damit eignet sich nicht nur als praktisches Alltags-Portemonaie, sondern kann auch als kleine Handtasche zur Abendgarderobe verwendet werden
  • Zusätzliches Außenfach; Außerdem bietet das Portemonnaie „Vienna“ ein per Reißverschluss verschließbares Kleingeldfach und einen Klarsicht-Einschub für Fotos Ihrer Lieben
  • Der hochwertige und professionell verarbeitete XXL-Reißverschluss aus Messing ist elegant und langlebig. Er erlaubt das schnelle Öffnen und Verschließen dieser klassischen KAVAJ Damen-Geldbörse
  • Zu Ihrer Sicherheit ist ein RFID-Blocker im Geldbeutel integriert, der das Auslesen von Nahbereichs-Funk wie den in Smartphone oder einigen Kreditkarten enthaltenen RFID-Tags zuverlässig verhindert. Dieser Blocker ist passiv und blockiert RFID-Signale physikalisch. Er muss also weder geladen, noch aktiviert oder installiert werden

Mittwoch, 24. August 2016

13:08

Etekcity 5 KG Küchenwaage aus Edelstahl



Hallo zu einem neuen Test von Achtung Testgebiet!

Diesmal haben wir eine Küchenwaage unter die Lupe genommen. Sie wurde uns kostenfrei von der Firma Etekcity zugesendet mit der Bitte um einen Test auf "Achtung Testgebiet".

Das Produkt kommt sicher, aber nicht unnötig verpackt beim Käufer an und es wird darauf geachtet, das platzsparend verpackt wird, so wird unnötiger Müll vermieden.

Der erste Eindruck ist wirklich Positiv. Das Produkt kommt schon rein optisch hochwertiger her, als der Preis es vermuten lassen möchte.




10:20

proWIN Backofen- & Grillreiniger & Powercreme soft



Ab heute ist Schluss mit Schrubben!


Ähmmm okay, wer hier nun etwas skeptisch wird..... hey, ich kann das nachvollziehen. Schließlich war ich genauso ein Skeptiker und habe mich nur durch das direkte Vorführen am eigenem Herd überzeugen lassen!

Deswegen räumen wir heute mal mit dem Vorurteil auf, dass Frauen an den Herd gehören. Denn sobald "Frau" *und natürlich auch Mann* den Backofen- & Grillreiniger von proWIN kennenlernt, verkürzt sich die Zeit in der Küche doch drastisch.

Ich war es echt Leid immer meinen Herd und auch den Ofen wie eine Irre schrubben zu müssen, denn auch mit herkömmlichen Hausmitteln muss man doch nachschrubben. An dieser Stelle erzählt uns bitte nichts von Backpulver und Co, denn auch hier habe ich natürlich den Vergleich gemacht.

Dienstag, 16. August 2016

14:21

proWIN sundays Sunspray & Face Cream mit SPF 30

Sommer, Sonne satt, aber bitte nur mit Produkten, die zum Wohlfühlen einladen!



Wie manche von Euch sich vielleicht erinnern können, habe ich an den ersten warmen Sommertagen ziemlich geflucht.
Ich hatte mir die mit Stiftung Warentest "sehr gut" abgeschnittene Sonnencreme vom Supermarkt XY geholt und dachte ich geh kaputt hier.
Der Sonnenschutz war da, aber das Hautgefühl war so bäh, ich kann es kaum beschreiben. Es war wie ein Klebefilm auf der Haut und sämtlicher Staub und Dreck blieb daran haften, das ist weder im Freibad auf einer Liegewiese schön gewesen noch, wenn man in der Stadt unterwegs ist. Ich fühlte mich wie eingekleistert.
Doch den Sommer genießen kann man so natürlich nicht, wenn man einfach nur immer an die nächste Dusche denkt, um sich wieder wie ein Mensch zu fühlen.

About

Wehe das klappt nun net

Follower

Newsletter